Blumenkohlcremesuppe

Zu jeder Jahreszeit ein schneller und leichter Genuss

Von Ajita Alexandra Gobrecht, veröffentlicht am , gekennzeichnet mit Suppe und Blumenkohl

Dieses Süppchen ist auch nach einem langen Arbeitstag noch schnell mit Zutaten aus dem Vorrat gekocht. Im Winter wärmt es den Bauch, im Sommer ist es eine leckere Alternative zu all den kalten Salaten und Gemüsegerichten. Wir frieren oft Blumenkohlreste roh ein und zaubern dann diese Suppe aus dem Tiefkühlervorrat.

Zutaten

  • 450 g TK-Blumenkohl
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Milch (gerne auch auf pflanzlicher Basis, z.B. Mandel- oder Hafermilch)
  • 2-3 Frühlingszwiebeln, geputzt und in Ringe geschnitten
  • ½ Tl Cumin
  • 1 Zitrone, ausgepresst
  • 2 El Olivenöl
  • Zitronenpfeffer (alternativ normaler Pfeffer)
  • Optional:
    • Schmand
    • 150 g Sesam-Mandel-Tofu oder Curry-Tempeh

Zubereitung

  1. Olivenöl in einem Topf erwärmen, Cumin im Öl rösten, dann Blumenkohl dazugeben und andünsten
  2. Gemüsebrühe und Milch in den Topf geben und alles zehn Minuten lang köcheln lassen
  3. Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit dem Zauberstab pürieren (falls sie zu breiig ist, noch etwas Wasser hinzufügen)
  4. Frühlingszwiebeln und eventuell den Sesam-Mandel-Tofu in die Suppe geben und noch einmal kurz aufkochen
  5. Die Suppe vom Herd nehmen, mit Pfeffer sowie einem Esslöffel Zitronensaft abschmecken
  6. Auf Tellern anrichten und je nach belieben mit Schmand dekorieren

Reicht für zwei Personen als Hauptgericht oder für vier Personen als Vorspeise.

Zuletzt geändert am 21. Juni 2020, Du kannst diesen Beitrag via Email kommentieren

Karottenmuffins