Fenchelcremesuppe

Schlicht und einfach gut

Von Ajita Alexandra Gobrecht, veröffentlicht am , gekennzeichnet mit Suppe, Fenchel und Kartoffeln

Eine einfache und leckere Gemüsesuppe, die man mit einer Einlage ganz nach Geschmack und Ernährungsstil immer wieder variieren kann. Die Kartoffeln machen die Suppe so herrlich cremig und sämig.

Zutaten

  • 600 g Fenchel, geputzt und klein geschnitten
  • 150 g Kartoffeln, geputzt und fein gewürfelt
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 125 ml Milch (egal welche Sorte)
  • 2 El Schmand (gibt es auch vegan)
  • 2 El Olivenöl
  • 1 El Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 1 Tl Cumin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Optional:
    • 100 g gegarte Tortellini (z.B. mit Spinat-Ricotta-Füllung) oder
    • 100 g Sesam-Mandel-Tofu o.ä.
    • frisch gehackte Kräuter, z.B. Zitronenthymian

Zubereitung

  1. Gemüsebrühe, Milch, Olivenöl und Cumin in einem Topf verrühren
  2. Fenchel und Kartoffeln dazugeben und alles 15 Minuten lang köcheln lassen
  3. Gegen Ende der Kochzeit den Schmand dazugeben
  4. Topf vom Herd nehmen, den Schmand dzugeben und die Suppe mit dem Zauberstab pürieren
    • Falls sie zu breiig ist, noch etwas Wasser hinzufügen
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  6. Suppe noch einmal kurz aufkochen, Einlage dazugeben und in der Suppe erwärmen
  7. Zum Abschluss mit Zitronensaft und eventuell frischen Kräutern abschmecken und genießen

Reicht für zwei Personen als Hauptgericht oder für vier Personen als Vorspeise. Veganer verwenden eine vegane Milchsorte und veganen Schmand bzw. veganen Quark mit einem Spritzer Zitronensaft. Nicht-Vegetarier können auch Räucherlachs, Riesengarnelen oder ähnliches in die Suppe geben.