Bunte Gemüsepfanne mit Kidneybohnen

Cajun-Küche vegetarisch oder vegan

Von Ajita Alexandra Gobrecht, veröffentlicht am , gekennzeichnet mit Gemüse, Blumenkohl, Paprika, Aubergine, Tomaten, Stangensellerie, Hülsenfrüchte und Schafskäse

Diese Gemüsepfanne wärmt angenehm und verbreitet Südstaaten-Flair. Sie wurde inspiriert von der Cajun-Küche, die die Nachfahren der französischen Siedler in Lousiana entwickelten, die Cajuns. Bei ihnen besteht die Holy Trinity aus Gemüsepaprika, Stangensellerie und Zwiebeln. Letztere lassen wir weg - wir mögen sie einfach nicht. Dafür ergänzen wir weitere leckere Gewürze und Zutaten.

Zutaten

  • 700 g Blumenkohl, geputzt und fein geraspelt
  • 300 g Aubergine, gewaschen und gewürfelt
  • 300 g rote Paprika, geputzt und geschnitten
  • 125 g Stangensellerie, gewaschen und sehr klein geschnitten
  • 10 getrocknete Tomatenhälften (ohne Öl), sehr fein gewürfelt
  • 20 grüne Oliven, ganz klein geschnitten
  • 1 Dose gehackte Tomaten (425 ml)
  • 1 Dose Kidneybohnen (425 ml, abgetropft ca. 250 g)
  • 2 El Olivenöl
  • 1 Tl Oregano, getrocket
  • 1 Tl Cumin
  • 1 Tl Kurkuma
  • 1 Tl Paprikapulver
  • Optional:
    • Zwiebeln und Knoblach (geputzt, fein gewürfelt)
    • Cayennefeffer
    • 150 g Schafskäse, in kleine Würfel geschnitten

Zubereitung

  1. Einen Esslöffel Olivenöl in einem beschichteten Topf erhitzen, die Blumenkohlraspel 4 Minuten lang darin dünsten, dann die getrockneten Tomaten und die Dosentomaten dazugeben und weitere 6 Minuten garen lassen
  2. Einen weiteren beschichteten Topf mit einem Esslöffel Olivenöl aufwärmen, alle Gewürze darin kurz anrösten (optional auch die Zwiebeln und den Knoblauch)
  3. Auberginen, Paprika und Stangensellerie zu den Gewürzen dazugeben und 8-10 Minuten dünsten
  4. Gemüse zu der Blumenkohl-Tomaten-Mischung dazugeben, Oliven und Kidneybohnen unterrühren und kurz durchwärmen; optional mit Cayenne-Pfeffer abschmecken
  5. Auf Tellern verteilen und wahlweise noch Schafskäsewürfel darübergeben

Das Rezept reicht für vier Personen als Hauptgericht. Als Beilage eignen sich Süßkartoffeln oder normale Pellkartoffeln.