Linsotto mit Champignons

Soulfood (nicht nur) für den Herbst

Von Ajita Alexandra Gobrecht, veröffentlicht am , gekennzeichnet mit Gemüse, Linsen, Champignons und Tomaten

Dieses Gericht ist das richtige für kalte Herbsttage; es wärmt von innen und macht uns mit seinem pflanzlichen Eiweiß und seiner cremigen Konsistenz nicht nur satt, sondern rundum glücklich und zufrieden.

Zutaten

  • 500 g braune Champignons, geputzt, in Stücke geschnitten
  • 100 g Belugalinsen, gut abgespült
  • 3 Frühlingszwiebeln, gewaschen, in Ringe geschnitten
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 6 getrocknete Tomaten, sehr klein geschnitten
  • 3 El Schmand (der mit ca. 25% Fett)
  • 1 El Sojasoße
  • 1 El Olivenöl
  • 1 El Balsamico di Modena
  • ½ El Waldhonig
  • 1 Tl getrockneter Thymian
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

  1. Die Gemüsebrühe mit den Linsen, den Frühlingszwiebeln, den Tomatenstückchen und dem Thymian in einen beschichteten Topf geben und für ca. 40 Minuten dünsten - den Deckel dabei leicht aufstehen lassen, damit die Flüssigkeit nach und nach verdunsten kann
  2. In der Zwischenzeit die Champignons putzen und in Stücke schneiden
  3. Fünf Minuten vor Ende der Garzeit die Champignons mit einem Esslöffel Olivenöl in einer beschichteten Pfanne anbraten, am Schluss mit einem Esslöffel Balsamico, einem halben Esslöffel Waldhonig und etwas frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken
  4. Jetzt noch drei Esslöffel Schmand und einen Esslöffel Sojasoße unter die Linsen rühren und die Champignons mit dem Linsengericht vermischen, auf Tellern anrichten und sofort genießen

Guten Appetit.

Das Rezept reicht für zwei Personen als Hauptgericht. Man kann auch einen Teil der Champignons durch frische Pfifferlinge ersetzen. Yummie!